Welcome to Uveitis im Norden - Selbsthilfegruppe in Norddeutschland   Click to listen highlighted text! Welcome to Uveitis im Norden - Selbsthilfegruppe in Norddeutschland

Was ist Uveitis?

Uveitis kann man sehr grob gesagt als „Rheuma im Auge“ bezeichnen. Der Begriff Uveitis besteht aus zwei Wortteilen. Der erste ist Uvea und stammt aus altgriechischen. Es bedeutet so viel wie Traube oder Traubenhaut. Der zweite Teil ist itis und steht für den Teil der Entzündung. Das fällt bei anderen bekannteren Erkrankungen wie Bronchitis oder Arthritis, die hier mal als Beispiel genannt sind, besser auf.

Mit dem Begriff Uveitis bezeichnet man also eine Entzündung der mittleren Augenhaut (Uvea), die direkt unter der Lederhaut (Sklera) liegt und gut durchblutet wird. Die mittlere Augenhaut besteht aus mehreren Teilen. Dazu zählen die Netzhaut (Retina), die Aderhaut (Choroidea), der Strahlenkörper (Ziliarkörper) und die Regenbogenhaut (Iris). Je nach Form der Uveitis kann der Glaskörper mit betroffen sein. Oft verläuft die Uveitis chronisch und in wiederkehrenden Schüben (Rezidiv). Sie zählt zu den seltenen Erkrankungen, weswegen sie in der Bevölkerung nicht so bekannt ist.

Zusätzlich unterscheidet man die Uveitis in zwei Bereiche – einemnichtinfektiösen und einem infektiösen. Das hängt allerdings davon ab, ob und welche Ursache für die Uveitis gefunden wird.

Formen

Es gibt insgesamt 4 Formen der Uveitis. Je nachdem wo sich die meisten Entzündungszellen befinden wird festgestellt welche Form vorliegt. Da wären:

Anteriore Uveitis

Entzündung des vorderen Bereichs des Auges. In der Regel ist das die Regenbogenhaut (Iris). Manchmal kann auch der Strahlenkörper (Ziliarkörper) mit betroffen sein.

Posteriore Uveitis

Entzündung des hinteren Augenbereichs. Dazu zählen die Aderhaut (Choroidea) und die Netzhaut (Retina).

Intermediäre Uveitis

Entzündung der mittleren Augenhaut. Das sind der Ziliarkörper und die Aderhaut (Choroidea). Meist in Begleitung einer Glaskörperbeteiligung in Form von Trübungen

Pan-Uveitis

Entzündung der gesamten Uvea. Also Iris, Ziliarkörper, Choroidea und Retina.

Mögliche Symptome sind

anteriore Uveitis starke Schmerzen, Rötungen und Tränenfluss

intermediäre Uveitis meist schmerzfrei, Beeinträchtigungen der Sehschärfe (Visus), Wahrnehmung

eines Grauschleiers und/oder „Fliegen im Auge“

posteriore Uveitis meist schmerzlos, Beeinträchtigungen der Sehschärfe (Visus), Wahrnehmung

eines Grauschleiers und/oder von „Fliegen im Auge“

Bei allen Formen der Uveitis kann Lichtempfindlichkeit (Photophobie) entstehen. Die Uveitis kann, muss aber nicht, beidseitig auftreten und könnte von Laien mit einer Bindehautentzündung verwechselt werden.

Wir haben jetzt
eine Vorlesefunktion!

Einfach den Text markieren und auf den Lautsprecher klicken, der nach den makieren erscheint :)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Click to listen highlighted text!